Engagiert. Aus Überzeugung.

„Tue Gutes und rede darüber“ (Augustinus)

Gerne folge ich der Aufforderung von Augustinus, die ganz und gar nicht zur Befriedigung persönlicher Eitelkeit gemeint ist. Denn vielleicht wird auch manch anderer motiviert, sich ebenfalls für Menschen zu engagieren, die nicht – oder nicht mehr – auf der Sonnenseite des Lebens stehen.

Ich habe mich entschieden, von Anfang an ein wenig „zurückzugeben“:

Seit vielen Jahren setze ich mich ehrenamtlich für behinderte Menschen ein; insbesondere unterstütze ich Menschen mit Diabetes und anderen Stoffwechselkrankheiten sowie deren Angehörige. Solche Mandate sind für Anwälte in der Regel wirtschaftlich wenig attraktiv, für Betroffene ist es daher oft schwer, engagierte anwaltliche Unterstützung zu finden.

So hat es sich nebenbei ergeben, dass ich bundesweit mittlerweile als der Experte zum Thema Diabetes & Recht angesehen werde; manche kennen auch das “Diabetes-Rechtsfragen-Buch” oder eine meine anderen, zwischenzeitlich fast fünhundert Publikationen in unterschiedlichen Medien. Dazu arbeite ich ehrenamtlich in diversen Expertenteams, Organisationen und Ausschüssen für Ärzte und Patientenselbsthilfe.

Seit vielen Jahren bin ich Vorsitzender des Ausschuss Soziales der Deutschen Diabetes-Gesellschaft, einer der weltweit grössten ärztlichen Fachgesellschaften. Ebenfalls ehrenamtlich war ich als Koordinator und Mitautor federführend an der europaweit ersten S2e-Leitlinie Diabetes und Strassenverkehr beteiligt, welche für mehrere Millionen Patienten und tausende Ärzte von täglicher Relevanz ist.

Auszeichnungen

Thomas-Fuchsberger-Preis

v.l.: Mariella Ahrens, Oliver Ebert, Jennifer Fuchsberger, Julien
Fuchsberger
Quelle: diabetesDE/Deckbar


Gerhard-Katsch-Medaille (DDG)

Verleihung der Gerhard-Katsch-Medaille