Weswegen kann abgemahnt werden ?

Eine Abmahnung kann – wortwörtlich – aus tausend Gründen erfolgen.

Häufige Abmahngründe ergeben sich aus Wettbewerbsrecht, aus Marken- oder Namensrecht sowie aus Urheberrecht. Auch die Verletzung von Persönlichkeitsrechten (beispielsweise das unbefugte Veröffentlichen von (Nackt-)Fotos oder privaten Videofilmen kann abgemahnt werden.

Hier finden Sie eine Auswahl einschlägiger Gesetze und Normen, die Gegenstand von Abmahnungen sind: Wettbewerbsrechtliche Abmahngründe

Web-Shop/Internet-Auftritt: häufige Abmahnfallen

Domainname:

  • Der Domain-Name darf keine Rechte Dritte verletzen (z.B. aus Markenrecht, Namensrecht, Geschäftsbezeichnung, Urheberrecht,..)

e-Commerce:

  • Fehlende oder unrichtige Widerrufsbelehrung
  • Erschwerung der Ausübung des Widerrufsrechts
  • Unvollständige Preisangaben
  • Fehlerhafte AGB
  • Fehlende Einwilligung zum Datenschutz
  • Wettbewerbswidrige Werbung/Anpreisungen/Hervorhebungen

Geschäftsbetrieb:

  • Markenverletzung (z.B. Abbildungen, Logos, Reimport)
  • Urheberrechtsverletzung (z.B. Fotos, Texte, Musik)
  • Widersprechende AGB / Widerrufsbelehrung
  • Unzulässige Werbeaktionen
Zum nächsten Artikel: Wer darf abmahnen?