Oliver Ebert erhält Thomas-Fuchsberger-Preis
Der Partner der REK Rechtsanwälte wurde für sein ehrenamtliches Engagement für behinderte und kranke Menschen mit dem renommierten Thomas-Fuchsberger-Preis ausgezeichnet.

v.l.: Mariella Ahrens, Oliver Ebert, Jennifer Fuchsberger, Julien Fuchsberger Quelle: diabetesDE/Deckbar

v.l.: Mariella Ahrens, Oliver Ebert, Jennifer Fuchsberger, Julien
Fuchsberger
Quelle: diabetesDE/Deckbar

Berlin, 17.10.2014

Die Organisation diabetesDE –Deutsche Diabetes-Hilfe lud am 16.10.2014  zur Diabetes-Charity-Gala in den Berliner Meistersaal und stellte Diabetes und seine Folgeerkrankungen in den Fokus der Öffentlichkeit. Höhepunkt der Gala war die Verleihung des „Thomas-Fuchsberger-Preis“ an Rechtsanwalt Oliver Ebert (REK Rechtsanwälte, Stuttgart, Balingen) durch die Enkel des kürzlich verstorbenen Joachim Fuchsberger.

Quelle: Diabetes-Journal

Rechtsanwalt Oliver Ebert und Schauspielerin Mariella Ahrens

„Blacky“ hatte den von ihm gestifteten Preis in den letzten Jahren immer selbst überreicht, nun hielten Jennifer und Julien Fuchsberger eine bewegende Rede. Die Laudatio hielt die bekannte Schauspielerin Mariella Ahrens.
Durch die kurzweilige  Veranstaltung führte TV-Moderatorin und Sängerin Kim Fisher, musikalisches Highlight war die Girl-Band Elaiza. Unter den Gästen waren zahlreiche Politiker und Prominente.
Der Leiter des Gesundheitsausschusses im Bundestag, Professor Dr. Edgar Franke (SPD) hielt die Auftaktrede und betonte, „Ich setze mich für ein Präventionsgesetz ein, das neben einer gesunden Ernährung auch mehr Bewegung zum Ziel hat. Prävention muss an den Lebenswelten der Menschen ansetzen.“

Höhepunkt der Gala war die Verleihung des „Thomas-Fuchsberger-Preises“ durch die Enkelkinder von „Blacky“ Fuchsberger, Jennifer (29) und Julien (26) an Rechtsanwalt Oliver Ebert.
Es war ihr erster offizieller Auftritt. Beide kündigten an, auch in Zukunft in die Fußstapfen ihres Großvaters zu steigen und sich für die Diabetes-Hilfe stark zu machen.  Die Laudatio hielt Schauspielerin Mariella Ahrens. Sie freute sich für den Preisträger: „Seit vielen Jahren kämpft er für die Rechte der Betroffenen und gegen deren Diskriminierung in unserer Gesellschaft.

Oliver Ebert ist Wirtschaftsanwalt und einer der bundesweit wenigen, hochspezialisierten Fachanwälte für Informationstechnologierecht (https://www.abgemahnt.de) sowie Geschäftsführer eines Softwareunternehmens.
Seit vielen Jahren widmet er aber einen erheblichen Teil seiner Zeit der Hilfe von Menschen mit Behinderung und chronischen Krankheiten (insbesondere Diabetes) bei rechtlichen Problemen. Solche Mandate sind für Anwälte in der Regel wirtschaftlich wenig attraktiv. Für Betroffene ist es daher oft schwer, engagierte anwaltliche Unterstützung zu bekommen. Der Preisträger hat in mehr als 5.000 Fällen kostenlos geholfen, was einer Spendenleistung von weit über 1 Million EUR entspricht. Darüber hinaus engagiert sich Ebert ehrenamtlich in zahlreichen Gremien, insbesondere ist er Vorsitzender des Ausschuss Soziales der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG), einer der weltweit größten ärztlichen Fachgesellschaften. Dort ist er u.a. zuständig für die offiziellen Stellungnahmen zu rechtlichen und sozialen Themen in der Diabetologie in Deutschland.

Der Rechtsanwalt wird mit dem Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro den Verein „advocatus inclusionis – Menschen gegen Barrieren“ gründen. Dieser wird eine Koordinationsstelle sein für Menschen, die aufgrund Krankheit oder Behinderung soziale oder rechtliche Schwierigkeiten haben – etwa in der Schule oder dem Beruf, in Steuerfragen oder bei der Wohnungssuche. Dies soll durch die Vermittlung von ehrenamtlichen Experten (z.B. Juristen, Lehrern, Steuerberatern oder Maklern) geschehen, die den Betroffenen zur Seite stehen.
Der Thomas Fuchsberger Preis wird jährlich in memoriam an den vor vier Jahren verstorbenen Sohn von Fernsehlegende „Blacky“ Fuchsberger an eine ehrenamtlich tätige Person verliehen.  Der an Diabetes erkrankte Thomas Fuchsberger war im Alter von 53 Jahren durch eine Unterzuckerung in einen Bach bei München gestürzt und auf tragische Weise ertrunken.